Kategorie: 8.7. Samstag

Lucy Woodward

„What a Voice“ (Russel Crowe/Twitter)

JAZZ | SOUL

Wer nicht glaubt, dass die besten Pop-und Rockmusiker häufig unter den Jazz-Musikern zu finden sind, sollte sich Lucy Woodward nicht entgehen lassen.
Die gebürtige Londonerin lebte in Amsterdam und New York und trat im Laufe ihrer Karriere mit Big Bands – wie der WDR-Big Band und der HR-Radio-Big Band – und Stars wie Rod Stewart, Joe Cocker, Barbara Streisand, Chaka Kahn und vielen mehr auf.
2003 begann sie mit eigenen Kompositionen und veröffentlichte verschiedene Alben, wobei sich ihr Stil langsam von Pop über Blues und Soul bis hin zum Jazz entwickelte.
2011 musste Woodward kurzfristig für die Frontfrau von Pink Martini einspringen und innerhalb von sechs Tagen verschiedene Liedtexte auf Japanisch, Griechisch, und auf noch
viel mehr Sprachen einstudieren.

Heute spielt die Singer-Songwriterin regelmäßig international mit Snarky Puppy und ihr Song „Too Hot To Last“ wurde auf dem mit einem Grammy ausgezeichneten Album „Family Dinner“ von Snarky Puppy gefeatured.
„Lucy is a deep, soulful vocalist who is as versatile and virtuosic as she is passionate.“, sagt Michael League, Bandleader von Snarky Puppy.

Zu Rivertone kommt sie in Quartett-Besetzung und wird Funk-, Soul- und Blues-Fans mit reißen. Ob es wohl zu einer spontanen Session mit Pink Martini kommen wird?

Erleben Sie eine der wandelbarsten Sängerinnen der heutigen Zeit live.

LINE-UP

Lucy Woodward – Gesang
Niek de Bruijn – Schlagzeug
Jelle Roozenburg – Gitarre
Udo Pannekeet – E-Bass

ARTIKEL LESEN

Pink Martini

Mit „Sympathique“ fing alles an

BOSSA NOVA | JAZZ | OLDSCHOOL-POP


Pianist Thomas M. Lauderdale wollte eigentlich Politiker werden, dann gründete er doch lieber Pink Martini.
1997 eroberte die musikalisch-vielfältige US-Band aus Portland, Oregan, mit dem Mega Hit „Je ne veux pas travailler“ die Bühnen dieser Welt. Mit ihrem Debut-Album „Sympathique“
fing alles an – und sympathisch sind Pink Martini trotz ihres enormen Erfolges bis heute geblieben.
Die beiden Haupt-Akteure sind die charmante Lead-Sängerin China Forbes sowie der Pianist und Band-Chef Thomas M. Lauderdale.

Pink Martini füllen alle großen Konzertsäle von Griechenland bis Neuseeland und arbeiten mit Stars und Orchestern aus der ganzen Welt zusammen.
Das zwölfköpfige Orchester singt in Englisch und Arabisch, Spanisch und Japanisch, Portugiesisch und Neu-Griechisch und viele mehr. Egal, ob man Kubanische Tanzorchester, Neapolitanische Lieder, Bar-Musik, Bossa Nova, Chanson, die Musik der 30er,40er und 50er Jahre mag, das kleine Orchester um Pianist Thomas Lauderdale und Sängerin China Forbes liefert alles in höchster Perfektion.

„Pink Martini ist ein ausgelassenes Rund-um-die Welt-Abenteuer“, meint Thomas Lauderdale.
Wenn Pink Martini loslegen, hält es kaum mehr jemand auf den Stühlen!

LINE-UP

Thomas Lauderdale, Klavier
China Forbes, Gesang
Timothy Nishimoto, Perkussions, Gesang
Nicolas Crosa, Geige
Phil Baker, Kontrabass
Dan Feahnle, Gitarre
Andrew Borger, Schlagzeug
Miguel Bernal, Perkussions
Brian Davis, Perkussions
Antonis Andreou, Posaune
Mihail Iossifov, Trompete

ARTIKEL LESEN